Alle Beiträge von Simone Schade

Markt der Berufe

Unter dem Motto „Fahrplan Zukunft“ geht es auch an unserer Schule in großen Schritten in Richtung Berufsausbildung. Für unsere 9er haben unsere Schulsozialarbeiter in Kooperation mit der BARMER am 08.10.2021 den „Markt der Berufe“ organisiert.

In insgesamt 3 Blöcken stellen sich folgende regionale Unternehmen den Schüler*innen vor:

Rautal WOHNBAU und BETEILIGUNGS GmbH

Carl Zeiss AG

REWE Antje Eismann OHG

NUMERIK JENA GmbH

Euro Akademie Jena

Auto-Scholz-AVS Jena

STREICHER Tief- und Ingenieurbau Jena GmbH & Co. KG

Becherer Carl Scherf & Partner Jena

Dabei erfahren unsere 9er Interessantes zur Unternehmensgeschichte, zu den Ausbildungsberufen und den Bewerbungsmodalitäten. In der kommenden Woche geht der Weg in die Praxis weiter, unsere Schüler*innen gehen dann in verschiedene Unternehmen und sitzen dort zum ersten Mal in einem echten Bewerbungsgespräch. Und vielleicht können ja so auch bereits die ersten Praktikums- bzw. Ausbildungsverträge abgeschlossen werden.

Wir danken unseren Kooperationspartnern auch im Namen der Schüler*innen  für diese Möglichkeiten.

„Gute Stimmung beim 7. „Galileo“-Lauf

 

Lachen, Anfeuerungsrufe, rhythmisches Klatschen: Am Freitag, 24. September, war einiges los auf dem Sportplatz der „Galileo“-Schule. Die 320 Schülerinnen und Schüler waren zur 7. Auflage des „Galileo“-Laufs angetreten. Morgens um 8 Uhr ging es los. Die Idee dabei: Die Kinder und Jugendlichen suchen sich nach Möglichkeit einen Sponsor, der dann eine vereinbarte Summe an die Schule spendet, wenn eine bestimmte Rundenzahl erreicht wurde. Rings um die Strecke gab es fünf Startpunkte, die farblich markiert waren, in Rot, Blau, Gelb, Türkis und Grün. Im Viertelstundentakt wurde von dort aus gestartet und die Läufer trugen entsprechende farbige Bänder, um das Rundenzählen zu ermöglichen. Sportlich ging es hoch her: Die beiden Zehntklässler Pascal Känel und Christian Mai stellten einen neuen Schulrekord auf. Sie liefen 117 Runden, also 29.250 Meter! Lange Zeit habe es so ausgesehen, als ob Luca Kühne gewinnen würde, sagte Steffen Schreiber, der als Fachschaftsleiter Sport den Lauf organisierte. Am Ende schlugen für Luca 86 Runden zu Buche, eine tolle Leistung. Auf sagenhafte 48 Runden kam zudem Henry Streit von den „Waschbären“, sprich ein Erstklässler. Steffen Schreiber sagte, vom Erlös würden Sportgeräte für die Schule gekauft. So konnten bereits Tischtennis-Platten und Rollbretter gekauft werden. Insgesamt wurden 2.820 Runden gezählt, das entspricht einer Strecke von sage und schreibe 705 Kilometern! Wie viel es diesmal an Spenden geben wird, stand zum Redaktionsschluss noch nicht fest. Klar ist jedoch, dass dieses Jahr erstmals zehn Prozent der Einnahmen an einen gemeinnützigen Verein gespendet werden. Auswahl treffen der Schulförderverein und die Schulsprecher gemeinsam. […]“

Stephan Laudien, Stadtteilzeitung

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

durch die neuen Verordnungen ändert sich für uns an sich nicht viel. Der wesentliche Unterschied zum Frühjahr ist, dass für die Notbetreuung der Klassenstufen 1 bis 6 ein formloser Antrag ausreicht. Die Möglichkeit gilt für alle Familien, die Ihre Kinder nicht zu Hause betreuen können, ohne Nachweis. Bitte geben Sie die genauen gewünschten Betreuungszeiten an. Wir werden versuchen, Ihre Wünsche zu berücksichtigen. Im Einzelfall werden wir eventuell Rücksprache nehmen.

Eine weitere Änderung ist, dass die Abschlussklassen zu Leistungskontrollen in die Schule eingeladen werden können. Diese Leistungskontrollen werden in ausreichend großen Räumen, größtenteils in der Aula geschrieben werden. Die Termine und Räume sind im Vertretungsplan zu finden. Dabei gelten strenge Hygieneregeln, aber keine Maskenpflicht während der LK. Die Aula verfügt über eine ständige Luftabsaugung.

Die aktuellen Angebote der Schulsozialarbeit findet ihr hier.

Da bereits am heutigen Tag sehr wenige Kinder die Notbetreuung in Anspruch nehmen, wird die Firma DLS ab morgen die Mittagessenversorgung einstellen. Bitte geben Sie den Kindern entsprechend Essen mit in die Schule.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

bitte orientiert euch an den Unterrichtstagen zu Hause an den Unterrichtszeiten. Wenn ihr nicht genügend Aufgaben zu bearbeiten habt, dann läuft etwas falsch. In diesem Fall solltet ihr euch mit den Klassenkameraden absprechen und natürlich auch an die Klassenleiter wenden.

Organisatorisch bleibt auch alles beim Alten – die Kollegen, die bisher für euch zuständig waren, bleiben es auch, d.h. das Fachlehrerprinzip ist zu Gunsten des Klassenleiterprinzips aufgehoben. Allerdings wurde darauf geachtet, dass in jeder Klassenstufe ein Fachlehrer für jedes Hauptfach vertreten ist.

Diese Regelungen gelten zunächst vom 15.12. bis zum 22.12.2020,

mit großer Wahrscheinlichkeit aber auch noch vom 04.01. bis zum 08.01.2021.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2021!

Lutz Klauer und Simone Schade