Galileo-Nacht am 25.10.2017

Bereits zum 3. Mal fand an unserer Schule die Galileonacht statt. Es wurde im gesamten Haus experimentiert, geforscht, gebastelt, geplaudert und gestaunt.

Viele interessierte Kinder, Eltern und Großeltern kamen und waren erstaunt, was es alles in unserer Schule gab.

Für künftige Schulanfänger und deren Eltern wurde das Schulkonzept vorgestellt.

Wir danken an dieser Stelle allen, die uns so tatkräftig unterstützt haben:

dem Planetarium Jena, Frau Dr. Walther von WITELO, Mitarbeitern von Zeiss, Herrn Huhn von „Energie gewinnt“, unserer Elternvertretung und auch Herrn Gebhardt, unserem Ortsteilbürgermeister

Wir freuen uns jetzt schon auf die 4. Galileonacht im nächsten Jahr!

         Galileoschule, die hat was!

Herbstcross

Unser Galileo – Team, vier Neulinge und 15 Wiederholungstäter, mischten ordentlich mit bei dem Herbstcross am Dienstag, dem 26.September 2017, im Gelände des Ernst-Abbe-Sportfeldes.

Jüngster Fuchs, Theodor Röhn, schaffte es im ersten Anlauf gleich auf Platz 34 von gefühlten 100 Gleichaltrigen. Und ein alter Hase wie Martin Kadelke kämpft jedes Mal unermüdlich:  „Ein vorderer Platz ist gut, wichtiger noch ist, dabei zu sein.“

Puderrot und erschöpft nach 600 m /700 m bzw. den 1200 m freuten sich alle, das Ziel erreicht zu haben.

Verlasst euch drauf, im Frühjahr 2018 werden die Karten neu gemischt – wir sind dabei.

Unsere Projektwoche im Schuljahr 2017/18

In der Woche vom 18. bis 22. September 2017 hatten die Schüler und Lehrer unserer Schule ein etwas anderes Programm:

Schon zum 2. Mal gastierte der Zirkus Aron in Winzerla und leitete Schüler aller Klassenstufen in Projektgruppen an.

 

In der Turnhalle, im Außenbereich und im Schulgebäude wurden vielfältige Zirkuskunststücke eingeübt und zur Aufführung vorbereitet. Die Schüler waren mit großem Eifer bei der Sache, ob als Seifenblasenartisten, Tellerjongleure, Hulahopp- Mädchen, Akrobaten, Tänzerinnen, Zauberer und Clowns, alle trainierten fleißig und mit großer Begeisterung. Auch die trainingsfreie Zeit wurde intensiv genutzt. So wurden Murmelbahnen entworfen, Übungen mit der Jugendfeuerwehr Lobeda durchgeführt, Bewerbungen geschrieben, Prüfungen vorbereitet und vieles mehr.

Höhepunkt der Woche waren dann aber die zwei Zirkusaufführungen, in denen die Schüler die Ergebnisse ihres Trainings vor Mitschülern, Eltern, Geschwistern und den Lehrern präsentieren konnten.

Paddeltour 8b

Paddeltour der Klasse 8b

Am Montag, dem 04.09.2017, organisierten unsere Schulsozialarbeiter (unter Leitung von Nikolas und Katharina) für die Klasse 8b eine Schlauchboot-/Paddeltour auf der Saale. Treffpunkt war 07.45 Uhr am Bahnhof Göschwitz, von welchem wir in Richtung Kahla aufbrachen. Dort erwartete uns ein 15minütiger Spaziergang bis zum vereinbarten Treffpunkt am Gries. Wenige Minuten später traf Nikolas mit den Booten und sämtlichen Equipment ein. Bevor es auf die Boote und ins Wasser ging, mussten beide Wasserfahrzeuge per Fußpumpe noch mit Luft befüllt, die Rettungswesten angelegt und sämtliche Wertgegenstände in kleine Tonnen verstaut werden. Dann ging es los und kurze Zeit später fanden wir uns auf der Saale bei perfekten Wetterbedingungen in Richtung Jena wieder. So paddelten wir flußabwärts und konnten unsere Umwelt aus einer ganz anderen Perspektive genießen. Ein Zwischenstopp mit Picknick erfolgte am Wehr in Schöps, wo wir auch die Boote umsetzen mussten. Wieder auf dem Wasser trieben wir, zum Teil singend, die Paddel tief ins Wasser, um vorwärts in Richtung Jena zu kommen. Einige Stromschnellen sorgten für Spaß und anschließende Verwirrung, da sich eines unserer Boote plötzlich im Geäst eines überhängenden Baumes wiederfand. Außerdem sorgten kleine 8-beinige Krabbeltierchen, die unser Boot als vorübergehenden Zufluchtsort nutzten für unglaubliche Panikattacken bei den Mädchen, worauf die Jungs fluchtartig mit ihrem Boot davoneilten. Neben Entenfamilien und kleinen Fischen, konnten wir auch Zuschauer an Ufer und Brücken begrüßen. Auch eine große gelbe Zucchini wurde aufgelesen und begleitete uns ein Stück des Weges. Um kurz nach 13 Uhr kamen alle wohlbehalten, trocken und z.T. erschöpft am Wehr in Göschwitz an. Doch Schluss war noch nicht, denn die Boote und das Equipment wurden abschließend noch gereinigt, zusammengelegt und in den Bus verfrachtet. Jetzt konnten sich alle auf den wohlverdienten Heimweg machen.

Ein herzliches Dankeschön an Katha und Nikolas (sowie Nikolas‘ Frau für das Bringen und Abholen der Boote) für die Organisation und den sehr gelungenen Wasserausflug. Dank auch an Rocco und Herrn Kühn für das super Wetter und der gesamten 8b für ihr Durchhaltevermögen.

Sportfest 2017

Unser Sportfest am 12. September 2017

„Nichts ist unmöglich…“ Ob klein, ob groß – hochmotivierte Sportler
erzielten im klassischen Dreikampf und im 500m-Lauf zu unserem Sportfest 43 neue Rekorde.

Für’s Kulinarische war ebenfalls gesorgt, selbst Sonderwünsche, wie Mutzbraten, ließen die Herzen einiger Teilnehmer höherschlagen. Für eine willkommene Abwechslung aller Sportler sorgte in der Turnhalle ein Hindernisparcours mit den Rollbrettern.

Bedanken möchten wir uns vor allem beim Auswertungsteam. Ohne dessen schnelle Zuarbeit wäre eine zeitnahe Siegerehrung der Besten nicht möglich gewesen.

Das Sportteam