Alle Beiträge von kuehn

Schuleinführung 2018

Am 11. August 2018 begann für 20 neugierige kleine Erdmännchen der Weg ins Schulleben. Sie sahen eine moderne Version des Märchens „Hänsel und Gretel“, die wieder mit viel Liebe und Humor von Kolleginnen und Kollegen unserer Schule für sie dargeboten wurde. Anschließend nahmen sie ihren Klassenraum in Augenschein und freuten sich dann riesig über die ideenreich gestalteten Zuckertüten.

Inzwischen haben die Kinder die ersten Schulwochen mit Bravour bestanden und die ersten Buchstaben und Zahlen gelernt.

Wenn mal Trost nötig ist, sind jederzeit Helfer zur Stelle. Der Klassenraum wird stets von den verschiedensten Plüsch-Erdmännchen bevölkert, die nicht nur den Kindern Freude bereiten. Bald werden sie während eines Galileotages näher erforscht. Schließlich sollte jeder über sein Gruppentier Bescheid wissen.

Osterferienpläne

Osterferienplan_26.03.-29.03.2018

Tag/ Datum Vorhaben bitte mitbringen
Montag, 26.3. Schulhaus-Oster-Rallye  
Dienstag, 27.3. Osterwanderung zum Steinbruch wetterfeste Kleidung,

festes Schuhwerk

Mittwoch, 28.3.

 

Ganztagsausflug in den

Tierpark Gera

 

wetterfeste Kleidung,

festes Schuhwerk,

Verpflegung für den ganzen Tag

Donnerstag, 29.3. Osterspiele, Bräuche und
Schokoladenmalerei
 

 

Osterferienplan_03.04.-06.04.2018

Tag/ Datum Vorhaben bitte mitbringen
Dienstag, 3.4. Frühlings – Olympiade Sportsachen,

Turnschuhe

Mittwoch, 4.4.

 

Ausflug ins Planetarium

Der Notenbaum

2 Fahrscheine

 

Donnerstag, 5.4. Jugger Sportsachen,
Turnschuhe
Freitag, 6.4. Kino im KuBuS

„Einmal Mond und zurück“

2 Fahrscheine

Eintrittsgeld: 1€

Osterwerkstatt

Am 07. März laden das Hort- und Grundschulteam von 15 bis 17 Uhr zur traditionellen Osterwerkstatt in die 1. Etage der GMS „Galileo“ ein.
Es wird viele Bastelangebote sowie ein Elterncafé geben.
Wir freuen uns auf alle interessierten Kinder, Eltern und Großeltern!
Das Hort- und das Grundschulteam der GMS „Galileo“ Winzerla

Unsere Projektwoche im Schuljahr 2017/18

In der Woche vom 18. bis 22. September 2017 hatten die Schüler und Lehrer unserer Schule ein etwas anderes Programm:

Schon zum 2. Mal gastierte der Zirkus Aron in Winzerla und leitete Schüler aller Klassenstufen in Projektgruppen an.

 

In der Turnhalle, im Außenbereich und im Schulgebäude wurden vielfältige Zirkuskunststücke eingeübt und zur Aufführung vorbereitet. Die Schüler waren mit großem Eifer bei der Sache, ob als Seifenblasenartisten, Tellerjongleure, Hulahopp- Mädchen, Akrobaten, Tänzerinnen, Zauberer und Clowns, alle trainierten fleißig und mit großer Begeisterung. Auch die trainingsfreie Zeit wurde intensiv genutzt. So wurden Murmelbahnen entworfen, Übungen mit der Jugendfeuerwehr Lobeda durchgeführt, Bewerbungen geschrieben, Prüfungen vorbereitet und vieles mehr.

Höhepunkt der Woche waren dann aber die zwei Zirkusaufführungen, in denen die Schüler die Ergebnisse ihres Trainings vor Mitschülern, Eltern, Geschwistern und den Lehrern präsentieren konnten.

Paddeltour 8b

Paddeltour der Klasse 8b

Am Montag, dem 04.09.2017, organisierten unsere Schulsozialarbeiter (unter Leitung von Nikolas und Katharina) für die Klasse 8b eine Schlauchboot-/Paddeltour auf der Saale. Treffpunkt war 07.45 Uhr am Bahnhof Göschwitz, von welchem wir in Richtung Kahla aufbrachen. Dort erwartete uns ein 15minütiger Spaziergang bis zum vereinbarten Treffpunkt am Gries. Wenige Minuten später traf Nikolas mit den Booten und sämtlichen Equipment ein. Bevor es auf die Boote und ins Wasser ging, mussten beide Wasserfahrzeuge per Fußpumpe noch mit Luft befüllt, die Rettungswesten angelegt und sämtliche Wertgegenstände in kleine Tonnen verstaut werden. Dann ging es los und kurze Zeit später fanden wir uns auf der Saale bei perfekten Wetterbedingungen in Richtung Jena wieder. So paddelten wir flußabwärts und konnten unsere Umwelt aus einer ganz anderen Perspektive genießen. Ein Zwischenstopp mit Picknick erfolgte am Wehr in Schöps, wo wir auch die Boote umsetzen mussten. Wieder auf dem Wasser trieben wir, zum Teil singend, die Paddel tief ins Wasser, um vorwärts in Richtung Jena zu kommen. Einige Stromschnellen sorgten für Spaß und anschließende Verwirrung, da sich eines unserer Boote plötzlich im Geäst eines überhängenden Baumes wiederfand. Außerdem sorgten kleine 8-beinige Krabbeltierchen, die unser Boot als vorübergehenden Zufluchtsort nutzten für unglaubliche Panikattacken bei den Mädchen, worauf die Jungs fluchtartig mit ihrem Boot davoneilten. Neben Entenfamilien und kleinen Fischen, konnten wir auch Zuschauer an Ufer und Brücken begrüßen. Auch eine große gelbe Zucchini wurde aufgelesen und begleitete uns ein Stück des Weges. Um kurz nach 13 Uhr kamen alle wohlbehalten, trocken und z.T. erschöpft am Wehr in Göschwitz an. Doch Schluss war noch nicht, denn die Boote und das Equipment wurden abschließend noch gereinigt, zusammengelegt und in den Bus verfrachtet. Jetzt konnten sich alle auf den wohlverdienten Heimweg machen.

Ein herzliches Dankeschön an Katha und Nikolas (sowie Nikolas‘ Frau für das Bringen und Abholen der Boote) für die Organisation und den sehr gelungenen Wasserausflug. Dank auch an Rocco und Herrn Kühn für das super Wetter und der gesamten 8b für ihr Durchhaltevermögen.