Kleine Einstimmung auf den Beginn des Unterrichts

Liebe Schülerinnen und Schüler,
wenn ihr ab Montag schrittweise wieder zur Schule kommt, wird vieles ganz anders sein, als ihr es gewohnt wart. Vor dem Schulleiterbüro kann jetzt nur noch eine Person warten. Und vor dem Sekretariat auch. Gespräche führen wir mit Abstand. Ihr habt nicht in der Klasse Unterricht, sondern in einer Lerngruppe von maximal 10 Leuten. Die Räume sind entsprechend vorbereitet. Frau Fauer sitzt hinter einer Glasscheibe. Das Sekretariat ist nur einzeln und nach Aufforderung zu betreten. Toiletten dürfen nur einzeln betreten werden, anschließend richtig die Hände waschen (siehe Anleitung). Neu ist das Verbot der Handtuchstoffrollen. Einige Toiletten sind noch nicht mit Papierhandtüchern ausgestattet. Diese sind vorläufig noch geschlossen, die Lieferung erfolgt Anfang der neuen Woche. Jeder Lerngruppe wird eines der drei Treppenhäuser zugewiesen. Wenn ihr das Treppenhaus am Hot Pott benutzen sollt, dann ist für euch der Eingang von der Sportplatzseite zu nutzen. Auf diesem Teil des Hofes verbringt ihr dann auch eure Pausen und dürft endlich die Masken abnehmen und etwas essen und trinken. Achtet in diesem Zusammenhang darauf, dass ihr Kleidung dabei habt, mit der ihr auch einen kleinen Nieselregen aushaltet. Für das mittlere Treppenhaus ist der Eingang an der Aula zu nutzen. Euer Pausenhof ist die Fläche davor vom Basketballständer bis hinter dem Schulgarten (bis zum Absperrband). Für das Treppenhaus an der Schülerküche gibt es noch einen Eingang im Wirtschaftshof. Diesen findet ihr, wenn ihr Richtung Baustelle ein Stück um die Schule herumgeht. Und dort ist auch der Bereich für eure Pausen.
Risikogruppen
Personen, die zu Risikogruppen gehören, sollen Kontakte zu vielen Menschen vermeiden. Solltet ihr oder eure Eltern zu Risikogruppen gehören, dann könnt ihr weiter zu Hause bleiben. Die Abmeldung erfolgt durch die Eltern. Wir benötigen ein ärztliches Attest. In diesen Fällen ist der Kontakt zum Klassenleiter besonders wichtig, um Absprachen über spezielle Unterstützung beim Lernen zu treffen.
Nur in die Schule kommen, wenn ihr eingeladen wurdet
Dies ist wichtig, weil ihr ja Zeit und Treppenhaus wissen müsst. Der Aufenthalt im Schulgelände außerhalb der Unterrichts- oder Betreuungszeit ist nicht gestattet.
Es tut uns leid, dass ihr eure Einladung zum Unterricht so kurzfristig erhaltet. Leider hatten wir erst am Montag die ungefähren Rahmenbedingungen. Auch jetzt kommen ständig neue Informationen, zum Beispiel Neuaufnahmen in die Notbetreuung. Unter diesen Bedingungen ist eine planungstechnische Vorbereitung des Unterrichts sehr zeitaufwändig.
Viele Grüße übermitteln
Herr Klauer und Frau Schade